Als Digital Native könnte ich mal fast schon über derlei Antworten „phi·lo·so·phi̱e̱·ren“. Gerade wenn man ein Anliegen außerhalb der telefonischen Öffnungszeiten per E-Mail an ein Unternehmen sendet.
Im Positiven, wie im Verbesserungsfähigen.

Eine kleine Hommage an Florian Ekerdt von 7-Fehler.de.
Kreativ angetrieben von Lektion 1. Ein kleiner gedanklicher Umweg. Aber, Danke Florian! 😉

„Liebe Kundin, lieber Kunde, Ihre E-Mail hat uns. Vielen Dank.
Aufgrund eines erhöhten E-Mail-Aufkommens kann es derzeit zu Verzögerungen bei der Beantwortung kommen. Wir bitten Sie um Verständnis und bemühen uns, Ihr Anliegen zeitnah zu bearbeiten. Bitte haben Sie etwas Geduld. Benötigen Sie sofort eine Antwort von uns, erreichen Sie uns montags bis samstags von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr unter der Servicerufnummer 0800 / 15 28 352 (kostenfrei aus dem dt. Fest- und Mobilfunknetz).“

So. Und nun? Ich stelle mir folgende Fragen bzw. stelle fest.

  1. Ok, die E-Mail ist angekommen. (das ist schonmal gut)
  2. Warum fehlen Worte in der automatischen Rückantwort? (der aufmerksame Leser hat erkannt)
  3. Anscheinend ist derzeit viel zu tun.
  4. Wann wird auf meine E-Mail spätestens fachgerecht geantwortet?
  5. Wer sind die Menschen hinter dieser Servicerufnummer?
  6. Können mir diese helfen?
  7. Kann mir der Bearbeiter der E-Mail helfen?
  8. Werde ich auch diesmal wieder vorgefertigte Textbausteine erhalten?
  9. Wird mein Anliegen ernst genug genommen?
  10. Sollte ich doch lieber anrufen?
  11. Warum gibt es bei einer automatischen Antwort nicht gleich eine zugeordnete Ticket- / Bearbeitungsnummer auf die ich mich gleich zu meinem per E-Mail gesendeten Anliegen beziehen kann?

Das Beispiel ist von der Einkaufskette-Kette Kaufland, aber es könnte wahrscheinlich und leider auch jedes andere (große) Unternehmen sein. Selbst ich würde mich nicht davon ausnehmen diese „Fehler“ zu machen, welche zumindest mich als Verbraucher zu diesen Fragen veranlassen.

Es gilt wohl am ehesten zwischen den Zeilen zu lesen und seine eigenen Schlüsse daraus zu ziehen.

Derlei Dinge finde ich in meinem digitalen Leben gar viele und versuche diese Fragestellungen zu beherzigen und besser umzusetzen.