Auch ich kaufe hin und wieder natürlich mal Artikel im Internet und versuche dabei um die Marktplätze von Amazon, eBay und Co. herumzukommen. Wie schwierig das ist zeigt folgendes Beispiel, aber auch wie wichtig es ist relevante Informationen zu Problemen von potentiellen Kunden zu generieren, welche erst einmal den Kunden auf das Produkt einstimmen und über eine mögliche Problemstellung informieren.

Praxisbeispiel Content ist KingDie Rede ist von der Webseite namens “Tape-Versand” welche umfangreiche Informationen über Kinesio Tapes bietet.

Dies sind selbstklebende Gummibänder, welche man sich bei Beschwerden mit Sehnen und Muskulatur  auf den Körper kleben kann, um den Bewegungsapparat bei Verspannungen und Zerrungen zu unterstützen. Üblicherweise findet man hierzu Unterstützung bei seinem Physiotherapeuten. Viele nutzen mittlerweile auch die Möglichkeit die Kinesio Tapes selbst aufzubringen oder sich diese durch eine andere Person aufbringen zu lassen.

So suchte ich in Google nach “kinesio tape” und klickte wie viele andere auch natürlich auf das erste Suchergebnis. Übergangen habe ich hierbei die Google Shopping anzeigen und auch die AdWords Anzeige. Ausschlaggebend war hierbei der SEO optimierte Titel “…Anleitungen, Vergleich & Spar-Tipps”.

Google Suche kinesio tapeDort findet sich auf der Webseite direkt im sichtbaren Bereich eine Auflistung aller Bereiche des Bewegungsapparates, welche für die Verwendung der Kinesio-Tapes relevant sind.

Kein eigener Shop – trotzdem Umsatz

Interessant hierbei ist, dass es sich bei der Webseite um keinen klassischen Onlineshop handelt, sondern rein um eine informative Webseite mit zahlreichen Anleitungen und ausführlichen professionell erstellten Videos, wie man sich selbst Kinesio Tapes auf den Körper kleben kann. Nicht überladen aber dennoch deutlich gut erkennbar sind die auf den Seiten enthaltenen Amazon Affiliate Links über welche man dann zu entsprechend empfohlenen Kinesio Tape Produkten direkt auf Amazon weitergeleitet wird.

In diesem Moment erhält der Betreiber der Webseite Tape-Versand dann eine Provision von 7 % (Sport & Freizeit, Körperpflegegeräte, Gesundheit und Körperpflege) auf den Kauf dieser Artikel.

So ist davon auszugehen, dass die Webseite durch das hohe Google-Ranking ohne einen eigenen Online-Shop über die Amazon Affiliate Links durchaus beträchtliche Einnahmen erwirtschaftet.

Relevante Inhalte schaffen Mehrwert und Umsatz

Diese Webseite ist natürlich nur eine von vielen, welche mittlerweile den Weg dieser geschäftlichen Art gehen. Aber sie ist ein gutes Beispiel aus meinen persönlichen Erfahrungen, wie man über eine aktuelle konkrete Problemstellung auf eine gut gestaltete Seite mit relevanten und professionellen Inhalten stößt und auf Grund der dortigen Empfehlungen dann doch irgendwie wieder auf Amazon landet.

Natürlich hätte ich auch nochmals auf anderen Webseiten nach alternativen Artikeln von Kinesio Tapes suchen können. Hier stand für mich jedoch der Mehrwert der Inhalte und insbesondere der Anleitung Videos im Vordergrund, wodurch ich bewusst über die mir bekannten weiterführenden Prozesse der Provisionserstattung an den Betreiber der Webseite über seine Affiliate Links gekauft habe und er damit auch ohne eigenen Onlineshop Geld verdient.

Qualität ist entscheidend

Bevor nun in jeder einen Amazon Affiliate Linkshop aufbaut, sei natürlich gesagt, dass es bei solch einem Projekt absolut erforderlich ist, eine entsprechende Qualität, Fehlerfreiheit und ausreichende Information über die entsprechenden Problemstellungen und Produkte darzustellen. Alles andere macht keinen Sinn. So sollte man sich selbst auch gut mit den Produkten mit der entsprechenden Fachkenntnis auskennen.