Ebay ist bereits seit Jahren nicht besonders bekannt für einen aktuellen Look & Feel und eine optimale Usability. Insbesondere im Bereich der gewerblichen Navigationsstrukturen, durch welche man sich als neuer eBay Händler quälen muss, trifft man doch so auf das ein oder andere kuriose Konstrukt bei der Eingabe von Daten.

So sollte es eigentlich auch eBay in Deutschland bekannt sein das die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer aus maximal neun Zahlen besteht. Hier scheint es eBay nicht so genau zu nehmen. Denn statt der korrekten Validierung des Eingabefeldes für die deutsche Umsatzsteuer ID auf neun ist hier die Eingabe von bis zu 15 Zeichen möglich.

Unlogisch wird es dann jedoch das gerade das darunter liegender Eingabefeld für den Firmennamen auch entsprechend begrenzt ist und noch nicht einmal die vollständige Länge des angezeigten Datenfeldes ausnutzt. Wer hier einen längeren Firmennamen hat als eBay es möchte, hat das Nachsehen.

ebay-umsatzsteuer-feldlaenge

Unlogisch, aber zumindest zweckmäßig gilt wohl schon lange bei Ebay

In der Kategorie Dos and Donts in meinem Blog, erstelle ich regelmäßig gerne Netzfundstücke vor, bei denen es im weitesten Sinne um sogenannte „Best Practices“ oder oder leider häufiger auch „Bad Practises“.

Oftmals bestehen Webseiten sowie deren Interaktionsmöglichkeiten und dargestellten Informationen bereits seit vielen Jahren in unveränderter Form und erscheinen in der heutigen Zeit mit einem entsprechenden Blick durchaus kurios und belustigen oder auch ernst und ärgerlich.

Und es ist gewissermaßen eine Hommage an die alten und quasi fast nicht vergänglichen Dingen, die trotz ihres Alters immer noch fester Bestandteil des Internet sind, obwohl sich dieses in den vergangenen Jahren immer wieder neu erfindet.