Das Schlimmste was einem ebay-Händler wohl passieren kann ist die Einschränkung des eigenen eBay Kontos. Diese gravierende Maßnahme behält sich eBay vor, wenn man als Händler oder ebay-Shop Betreiber gegen bestimmte Regelungen verstößt.

Eine der kritischsten Ursachen für gewerbliche ebay-Händler ist hierbei oftmals, dass man eine Auktion oder ein Angebot auf eBay vorzeitig beendet, bei welchem es vorher eine entsprechende Kommunikation mit einem potentiellen Kunden bezüglich dieses bestimmten ebay Artikels gab.

Daraus schlussfolgert eBay, dass der Kauf des Artikels mit hoher Wahrscheinlichkeit unter direkter Kontaktaufnahme außerhalb der eBay Plattform stattgefunden hat. Das möchte eBay natürlich nicht, denn somit gehen dem Marktplatz die entsprechenden Gebühren für den Abschluss flöten. Der Gesamtwert vorzeitig beendeter eBay Angebote in dieser Art und Weise dürfte beträchtlich sein, welche sich eBay natürlich nicht entgehen lassen möchte.

Insbesondere ist hierbei davon auszugehen, dass eBay selbst verständlich die gesamte Kommunikation mitlesen kann und darf, um entsprechende vorzeitige Beendigungen genau einschätzen zu können.

ebay Konto eingeschränkt

ebay Konto eingeschränkt. Nix geht mehr. Vorerst.

Doch was wenn die Beendigung berechtigte Gründe hatte?

Unabhängig davon, dass man sich bei bestimmten Angeboten gegebenenfalls um die Abschlussgebühr von eBay herumdrücken möchte, kann durchaus die Situation bestehen, dass der Artikel gegebenenfalls doch nicht mehr vorhanden ist (Fehlbestand im Lager) oder der Artikel defekt ist. Kommt hierzu noch eine entsprechende Kontaktaufnahme durch einen potentiellen Kunden hinzu, scheint das Risiko groß zu sein, dass eBay hiervon Kenntnis hat und den eBay Händler vorwarnt oder sogar sperrt.

In jedem Fall besteht hier ein generelles Risiko, dessen man sich durchaus bewusst sein und seine Handlungen auf der eBay Plattform entsprechend Bedenken sollte. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man gegebenenfalls den eBay Kundenservice kontaktieren und die entsprechende Situation vorab direkt klären.

Auswirkungen einer ebay Kontoeinschränkung

Wer bei eBay eingeschränkt oder sogar gesperrt wurde hat für einen gewissen Zeitraum keine Möglichkeiten neue Angebote einzustellen oder Nachrichten mit anderen ebay Nutzern auszutauschen, außer mit denen bereits Transaktionen und Abwicklungen stattgefunden haben.

Insbesondere für Händler, welche einen Großteil ihres Umsatzes über ebay erwirtschaften sind mit entsprechenden Einschränkungen erheblich mehr gefährdet, da diese oftmals nicht über weitere umsatzrelevante Kanäle, wie zum Beispiel den eigenen Onlineshop oder andere Marktplätze verfügen. Dies kann zumindest für einen gewissen Zeitraum zu erheblichen Umsatzeinbußen führen.

Nicht nur von Ebay abhängig machen

Deshalb sollte man als professioneller oder sogar hauptberuflicher ebay Händler unbedingt darauf achten, dass man einerseits nicht gegen entsprechende Grundsätze von ebay verstößt, welche zu einer Einschränkung des Kontos führen. Und zusätzlich sollte man sich in jedem Fall Gedanken darüber machen, ob der ausschließliche Vertrieb der eigenen Produkte über ebay langfristig nicht ein großes Risiko darstellt.

Um das Risiko zu minimieren, kann es durchaus sinnvoll sein einen eigenen Onlineshop zu betreiben und die Artikel auch auf anderen Marktplätzen wie Amazon & Co. zu platzieren. bedenkt man, wie viel Gebühren man bei einem entsprechend hohen Umsatz als professioneller eBay Händler man ein eBay monatlich und jährlich entrichtet, besteht durchaus die sinnvolle Überlegung, diese Kosten in anderen Bereichen zu investieren, auf welche man einen direkteren Einfluss hat.

So ermöglicht zum Beispiel der Betrieb eines eigenen Onlineshops mit einer direkten Anbindung an eBay, zum Beispiel über Magnalister eine langfristige – zumindest teilweise – Unabhängigkeit.

Gerade die aktuell von ebay bestehenden Anforderungen an Händler, welche diese dazu zwingen Verlinkungen, E-Mail-Adressen und weitere Kontaktdaten aus ihren Angeboten zu entfernen stellen derzeit für jeden einzelnen eBay Händler einen erheblichen Aufwand dar. Durchaus sind jedoch die derzeitigen Maßnahmen von ebay nachvollziehbar, da einige Händler diese Möglichkeiten in den vergangenen Jahren deutlich professionalisierter ausgenutzt haben, um sich einen entsprechenden Vorteil gegenüber anderen Händlern zu schaffen.

Ebenso hängt man bei Fehlern wie zum Beispiel der kürzlich aufgetretenen Nichterreichbarkeit des Impressum auf ebay vermutlich voll mit in der Haftung. Hier ist man als eigener Shopbetreiber zwar selbst dafür verantwortlich hat aber vollständigen Einfluss auf die eigen auf die eigene technische Infrastruktur des Onlineshops.

Ich empfehle deshalb meinen Projekt-Kunden immer, das Risiko weiterer Anbindungen von Marktplätzen zu streuen und dennoch einen gewissen Schwerpunkt auf den Betrieb des eigenen Onlineshops zu richten. Hier hat man die freien Möglichkeiten seine Produkte professionell und individuell darzustellen und ist generell unabhängig von externen Einflüssen, außer dass man natürlich entsprechende SEO Optimierungen und Werbekampagnen wie zum Beispiel über Google AdWords selbst steuern muss oder dies durch einen Dienstleister durchführen lässt.

ebay ist kompliziert

ebay gibt es schon lange. Aufgrund der bestehenden historisch gewachsenen Strukturen, erscheinen mir persönlich die dortigen Möglichkeiten der Einrichtung verschiedener juristisch relevanter Anforderungen aber auch der generellen Artikelpflege sehr komplex, unübersichtlich und schlecht strukturiert. Natürlich gibt’s hier auch ein paar alte Hasen, sich an diese Eigenheiten gewöhnt haben. Dennoch ist ebay keine moderne technische Struktur, um schnell und effizient alle relevanten Bereiche zuverlässig und fehlerfrei administrieren zu können.

Gründe der ebay Kontoeinschränkung

Unabhängig von dem oben beschriebenen Fall gibt es natürlich zahlreiche weitere Gründe, die eBay dazu veranlassen das Konto einzuschränken oder zu sperren. Aufgrund der zahlreichen verschiedenen Ursachen gehe ich hierzu aber nicht detaillierter ein. Die eBay Foren sind voll davon.